e-Mail-Adresse_Homepage_kleiner.jpg

Wagner Metalltechnik
Gewerbepark 1
94157 Perlesreut/ Prombach

Tel.: 08555-4070-0
Fax: 08555-407070


CNC - Abkanttechnik


Blechumformung beim Spezialisten

Die Wagner Metalltechnik GmbH zeichnet sich mit neben einem ideal ausgestatteten Maschinenpark mit einem umfangreichen Know-How als Spezialist im Bereich der Biege- und Abkanttechnik aus.

Obwohl das Biegeverfahren relativ einfach wirkt, ist es doch ein äußerst komplexes, sowie ein sich ständig weiter entwickelndes Fertigungsverfahren.  

Für unsere CNC-Abkantpresse TrumaBend zum Beispiel, sind Abkantlägen bis zu 4 Meter kein Problem. Mit 4 Zylindern und der großen Zahl einsetzbarer Biegewerkzeuge sind vielfältige Geometrien bei gleichzeitig abdruckarmer Bearbeitung ohne Nacharbeit jederzeit möglich.

Unsere Möglichkeiten

  • exakte Winkel ab dem ersten Teil (wenn der Winkel auf Anhieb stimmen soll, biegen wir mit Winkelsensoren)
  • kontinuierliche Winkel (saubere Kanten)
  • Genaue Abmessungen (unterstützt durch Hinteranschläge)
  • Überprüfung und Verkürzung Ihrer Zeichnungen; Erstellung von Abwicklungen
  • Möglichkeiten von der Einzel- bis zur Serienfertigung
  • Full-Service (von der Laserplatine bis zur Oberflächenbehandlung, alles aus einer Hand)

Verfahren

Das Abkanten, bzw. Biegen von Blech ist ein umformendes Fertigungsverfahren. Es wird eine plastische, also dauerhafte Verformung, herbeigeführt.Kantanimation Wagner Metalltechnik

Beim so genannten Gesenkbiegen wird das Werkstück mit Hilfe eines Oberwerkzeuges (Stempel) in ein Unterwerkzeug (Matrize) gepresst. Mittels modernster CNC-Technik kann die Eintauchtiefe des Werkzeuges im Stempel und somit der Biegewinkel voreingestellt werden.

So lassen sich problemlos auch kompliziertere Kantteile (Gehäuse, Verkleidungen, etc.) fertigen!

Mit Hilfe von speziell entwickelten Programmiersystemen kann die optimale Biegefolge festgelegt werden, ohne dass dazu Probeteile an der Fertigungsmaschine gebogen werden müssen. Es können Biegefolgen berechnet werden und diese im Rahmen von Simulationen auf Plausibilität geprüft werden. So können mögliche Kollisionen vorab erkannt und Bewegungsabläufe optimiert werden. Eine optimierte Maschinenbesetzung ist somit gewährleistet.

Arbeitsvorbereitung

Bereits in der Arbeitsvorbereitung werden die relevanten Ausprägungen am Werkstück, wie zum Beispiel Biegeradius, Biegewinkel oder Biegekante definiert. Neben der Einberechnung einer Biegeverkürzung, muss eine exakte Abwicklung des jeweiligen Bauteils erstellt werden.

Hier überprüfen wir auch die Abstände von Bohrungen und Ausschnitten zur jeweils nächsten Biegelinie. Bei kritischen Abständen und möglicherweise auftretenden Problemen setzen wir uns, bereits bei der Angebotserstellung, mit unserem Kunden in Verbindung. Gerne geben wir hier unsere Erfahrung an den Kunden weiter!

Als Faustformel gilt: Der Mindestbiegeradius muss stets größer sein als die Blechdicke!

Anfrage

Sie suchen einen zuverlässigen, kompetenten Partner für eine längere Zusammenarbeit oder haben eine größere Anfrage? Dann würden wir uns über Ihre Nachricht sehr freuen.

Ihre Anfrage

Kantteil Kantteile2 Kantteile
 

AKTUELLES

 link_hp_bewerbungsportal_neu_klein.jpg

 

Information

Hotline & Service

08555-40700